Dein Viertel. Deine Zukunft. Dein Projekt für Hansa! Bewirb dich jetzt mit Deiner Idee auf eine Förderung im Hansaforum. Bewerben

Neues Leben für Schrotträder


Münsters Straßenränder wurden von vielen alten Schrotträdern befreit. Fünf von ihnen wurde bei der SchrottradBeichte im Frühjahr 2020 neues Leben eingehaucht. Sie wurden an die GEBA gespendet, die sie Menschen in Ausbildung mit wenig Geld zur Verfügung stellt.
Die übrigen Räder wurden ausgeschlachtet – was noch brauchbar war, dient nun als Ersatzteil, der Rest wurde fachgerecht entsorgt. Insgesamt 34 Menschen waren an der Aktion beteiligt, haben unterstützt, Kontakte vermittelt und vor allem an den Leezen geschraubt. Viele Fähigkeiten zum Reparieren von Fahrrädern wurden ausgetauscht, Wissen an andere weitergegeben und neu dazugewonnen.

Teilnehmerin Charlotte hat bemerkt, „dass es viel zu schade ist, mit seinen Fähigkeiten hinterm Berg zu halten, da jedes Bisschen reicht, um mitzuwirken. Ob es nun die Organisation, das Reparieren, die Zubereitung von Essen oder die Stimmung mit Musik und Gesprächen ist… Jede:r kann irgendetwas Kleines zum großen Ganzen beitragen und Spaß dabeihaben. Sogar am Sonntagmorgen!“

Die SchrottradBeichte führt vor Augen, dass es kein Hexenwerk ist, aus Schrott wieder 1A Verkehrsmittel zu machen und ermöglicht einen neuen Zugang zum Thema Mobilität!


Wissenswert für Hansaviertelbewohner*innen: Bei der AWM in der Eulerstraße oder in der Fahrradfundstation am Industrieweg ist nach Absprache kostenfrei möglich, Fahrräder fachgerecht zu entsorgen!

Es besteht ein Angebot vonseiten der Polizei Münster, Verkehrssicherheitsschulungen im Hansaviertel durchzuführen. Diese würden in Kooperation mit einem Verkehrssicherheitsberater der Abteilung Verkehrsunfallprävention durchgeführt werden. Dazu benötigt es eine:n Initiator:in. Die Aktion könnte ggf. durch die Verkehrswacht Münster unterstützt werden. Gerne kann der Kontakt hergestellt werden, wenn es Menschen im Hansaviertel gibt, die eine solche Aktion organisieren wollen.