SHARING IS CARING 2.0

von Jeannine

QGI-Themen Der Quartier-Gemeinwohl-Index (QGI) zeigt an, was sich Menschen für eine gemeinwohlorientierte Entwicklung des Hansaviertels wünschen. In Orientierung daran können sich Projekte für das Viertel entwickeln.
Mehr Infos

Begegnungsorte

Inklusion

Vernetzung

Gesundheit

Projektstatus

Gefördert

bestätigte Fördersumme

395€

Beschreibung

Bars, Cafés, Restaurants und Bäckereien im Hansaviertel sollen die Möglichkeit haben, eine "Caring Sharing" Pinnwand aufzuhängen. Die Idee ist beim Al Hayat in Münster abgeschaut. Dort können Gäste sich nicht nur ein Essen für sich selbst kaufen, sondern auch Essen für Dritte spenden, die es sich derzeit nicht leisten können. So kann jeder, der sich unter diese Kategorie zählt, einen Zettel von der Pinnwand nehmen und bekommt ein Essen, das im Vorhinein schon bezahlt wurde. Auf den Zetteln können außerdem nette persönliche Botschaften hinterlassen werden.

Vision für's Viertel

Wir haben ein Hansaviertel vor Augen, wo sich Menschen unabhängig von Alter und Status gegenseitig unterstützen. Wo sich sowohl Alt und Jung zuhause fühlen und jeder Mensch vorurteilsfrei den individuellen Lebensentwurf realisieren kann und trotzdem aktiver Teil der Gemeinschaft ist. Ferner ist uns der Erhalt bestehender kleiner Cafés und Restaurants wichtig, die das Flair des Viertels mitprägen.

0 Unterstützer*innen

Unterstütze die Idee SHARING IS CARING 2.0.
Deine Daten werden nicht veröffentlicht (Pflichtfelder *).

Dient der Zuordnung der Supporter zur Idee. Nicht bearbeiten!