01. - 02. Oktober: ZukunftsWerkStadt - Lass mal gemeinsam machen! Programm

Begegnungsorte

Die Vision

Das Hansaviertel ist übersät mit vielfältigen Orten, die Begegnung ermöglichen. Wir treffen uns unter anderem beim Viertelfest, an der Tischtennisplatte oder auf Bänken, die zum Verweilen einladen. Sie alle wurden und werden nach den Wünschen und Bedürfnissen der Viertelmenschen geschaffen und weiterentwickelt. So verfügt jeder Ort für sich über einen eigenen, charmanten Charakter, der ihn zu einem attraktiven Anziehungspunkt macht. Sie sind pflegeleicht und werden von den Menschen in Schuss gehalten, die sie nutzen. Allen Orten gemeinsam ist, dass der Zugang zu ihnen frei ist – Konsumzwang oder andere Hürden gibt es nicht. An diesen Orten wird Gemeinschaft zelebriert und Fremde werden zu Freund:innen.

Was wir tun

39 Projekte wurden bereits gefördert

183.236€ wurden bereits ausgezahlt

3 Mal auf Hansafari gegangen

350 Meter Schubkarren-Rennen um das Gasometer

Begegnungsorte - geförderte Projekte

Wie es wirkt

  • Auf HanSafari!
  • "Die HanSafari hat meine Identifikation zum Viertel bestärkt und mich mit neuen Leuten in Kontakt gebracht"

    - Frederik

Was noch getan werden kann - Inspiration

  • Erzählbank

    zum Austausch z. B. mit Zeitzeug:innen oder Expert:innen

  • Mobiles Klavier

    Musik und Begegnung im öffentlichen Raum ermöglichen

  • Öffentliche Toiletten

    z. B. Kompostklos, damit man sich auch lange an den Begegnungsorten aufhalten kann

  • Speakers Corner

    Kleine Bühne, die jede:r ohne Anmeldung nutzen kann für kleine Vorträge o. ä.

  • Gesprächs- und Schweigeorte

    z. B. Bänke, wo man explizit auch mit Fremden ins Gespräch kommen möchte

  • Parklets

    als Begegnungsorte

  • Hansamarkt

    Wochenmarkt im Viertel

  • Nachbarschaftsfest

    als Ort der Begegnung

  • Orte ohne Konsumzwang

    für alle zugänglich

  • Backstube

    für Kinder und Jugendliche. Zum Backen lernen und neue Leute treffen

  • Viertel-Dating

    für mehr Liebe <3