Grünflächen

Die Vision

Das Hansaviertel ist eine grüne Oase! Hier lebt eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Wir Viertelmenschen fühlen uns wohl, weil wir diese Grünflächen nach unseren Wünschen sowie nach ökologischen Grundsätzen gestalten. So bewahren wir die gewachsenen Grünräume und schaffen neue nutzbare und naturnahe Orte zur Erholung für alle. Wir fühlen uns verantwortlich für deren Hege und Pflege und kooperieren dabei mit der Stadt, die ihren Anteil beisteuert. Ob klassische Parks, bepflanzte Baumscheiben, bienenfreundliche Innenhöfe, begrünte Fassaden oder urbane Gärten auf den Dächern der Parkhäuser – mit unterschiedlichsten Grünflächen bleibt das Hansaviertel klimafreundlich und ökologisch wertvoll.

Was wir tun

25 Projekte wurden bereits gefördert

62.109€ wurden bereits ausgezahlt

4 Regenwasserspeicher aufgestellt

19 gebaute Hochbeete

unzählige Blumenzwiebeln gepflanzt

7 gepflegte Baumscheiben

1 mit dem Rolli unterfahrbares Hochbeet

Wie es wirkt

  • Fit für den Frühling!
    Der bereits bestehende urbane Garten „Blattbeton“ neben dem Bennohaus wurde fit für den Frühling gemacht! Die Schäden an den Hochbeeten …
  • "Eltern und Kinder waren gemeinsam mit uns im Garten am Werkeln, Basteln, Malen und Bauen"

    - Fabian, Fit für den Frühling

  • "Es ist viel zu schade, mit seinen Fähigkeiten hinterm Berg zu halten, da jedes Bisschen reicht, um mitzuwirken. Jede:r kann irgendetwas Kleines zum großen Ganzen beitragen"

    - Charlotte

Was noch getan werden kann - Inspiration

  • Samentausch und Staudenbörse

    Pflanzenfreude ohne Geld

  • Obstpflücker

    zum Ausleihen

  • Gründächer

    entsiegelt und bienenfreundlich, vielleicht mit trockenresistenten Pflanzen

  • Ausgabestelle für Saatgut und Pflanzen

    Vielleicht auch die Stadt dazu anstiften?

  • mehr bepflanzte Baumscheiben

    bis keine mehr kahl ist!

  • Essbares Hansaviertel

    Obst und Gemüse in Gärten, Hochbeeten, an Straßenrändern und auf Balkonen

  • Entsiegelung

    grün statt grau